:: 한국기독교장로회총회 ::
 

Ȱ ȸ



[German] 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK/WCC)

관리자 (기타,총회본부,목사) 2022-10-18 (화) 13:33 1년전 497  

11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK/WCC)

Das „Montags-Friedensgebet für friedliche Versöhnung und Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea“ wurde von der PROK (Moderator Rev. Kim Eun Kyung) anlässlich der 11. Generalversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) abgehalten. Am 5. September erklang im Stephansdom in Karlsruhe Lobpreismusik, gespielt vom traditionellen Orchester der Seoul Hyangrin Kirche, „Yehyang“. Die von den traditionellen koreanischen Musikinstrumenten erzeugte Harmonie breitete sich bis in alle Ecken der Kathedrale aus, umgab alle Anwesenden und hinterließ einen lang anhaltenden Eindruck. Christen aus der ganzen Welt versammelten sich, um in feierlicher Atmosphäre an der Anbetung teilzunehmen.

Die PROK-Mitgliederversammlung hilft seit 2014 bei der Organisation von Montagsgebeten, basierend auf dem kleinen Gebetstreffen, das 1982 in Leipzig, Ostdeutschland, begann, um Hoffnungen auf die Wiedervereinigung zu wecken. Das Montagsgebet, das während der 11. ÖRK-Vollversammlung stattfand, war die 269. Versammlung für Frieden und Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas. Die Abhaltung des Gebetstreffens in Deutschland, einem Land, das sowohl Teilung als auch Wiedervereinigung erlebte, hatte für die Anwesenden eine große Bedeutung.

Rev. Na Haek Jip (Yeollim Kirche) hielt eine Predigt mit dem Titel „Lasst uns eins sein“. In seiner Predigt sprach Rev. Na über „das Leid und die Schande in der Realität Nord- und Südkoreas, die sich immer noch im Waffenstillstand befinden“, und fügte hinzu: „Die PROK betet und hält den Traum aufrecht, über das Waffenstillstandsabkommen und dessen Ende hinauszugehen der Krieg, um eine friedliche Wiedervereinigung zu erreichen Wir müssen daran arbeiten, andere als einen Leib zu akzeptieren und zu lieben Bitte beten Sie für die Kirche, die geteilten Brüder und Schwestern in Nord- und Südkorea und die Fähigkeit, eine friedliche Wiedervereinigung zu erreichen.“

PROK-Moderator Rev. Kim Eun Kyung leitete die Kommunion für die Anbetung. Das Brot wurde in vier Teile zerbrochen, um „die Brüder und Schwestern in Nordkorea“, „die Menschen in der Ukraine und Myanmar“, „das stöhnende Ökosystem“ und „den Heiligen Geist Christi“ darzustellen. Um die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern, wurden Brot und Wein nicht an die Gemeinde verteilt.

Auch Dr. Agnes Abuom, die Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses, war bei dem Gebetstreffen anwesend. „Bei der ÖRK-Vollversammlung 2013 in Busan, Südkorea, konnte ich den Schmerz der koreanischen Halbinsel spüren“, teilte Dr. Abuom mit. „Der ÖRK wird die koreanische Halbinsel aktiv auf ihrem Weg zu Frieden und Versöhnung unterstützen.“ Anwesend waren auch Bischof Mary Ann Swenson, stellvertretende Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses, und Pfr. Dr. Olav Fykse Tveit, der frühere Generalsekretär des ÖRK.

Pfr. Lee Hong Jung, NCCK-Generalsekretär, sprach ebenfalls Grüße aus. Er teilte die Bedeutung des Friedensprozesses mit, um das geteilte System auf der koreanischen Halbinsel zu überwinden, und dass wir „die ökumenische Gebetsbewegung für Heilung und Versöhnung auf der koreanischen Halbinsel fortsetzen und das Bewusstsein dafür schärfen müssen, positive Friedenserziehung zu praktizieren“.

Das Gebetstreffen am Montag endete damit, dass die Teilnehmer ihre Herzen sammelten und sich an den Händen fassten, um im Gebet „Our Hope is Reunification“ zu singen und auf die Wiedervereinigung der beiden Koreas zu hoffen.


hi
이전글  다음글  목록 글쓰기
츲ҺڻȰ ⵵ ȸ ѱ⵶ȸȸȸ ()ظ ѽŴѵȸ μȸڿȸ ȸ б ѽŴб ûȸȸ ŵȸ ŵȸ ȸÿ ѱ⵶ȸȸͽп